5. Juni 2015

Prisoner Blues

Gefangener
Blues is arriving
Gefangener
Listening

in darkness
in darkness

Diese Malereien entstanden aus dieser Arbeit heraus:
  "Du schaffst es nicht ohne Hilfe. (hier ansehen -->)"

Mir liegt dieser enorme Vorteil der digitalen Arbeitsweise, einen Zustand speichern und dann mutig alles wieder überpinseln zu können ohne das "Original" zu verlieren. Da ist eine spannende Reise und gebärt viele neue Zustände.

Das ist nichts Neues, auch große Maler wie z.B. Picasso oder Matisse haben in ihren Werken unzählige Metamorphosen durchlaufen. Es ist große Kunst, den richtigen Moment zum Aufhören zu finden. Wann ist das Bild fertig und wann ist jeder weitere Strich zu viel? Oder im Gegenteil: Was braucht das Bild nicht unbedingt? Was kann ich weglassen?
Schafft man es nicht loszulassen wird man im schlimmsten Fall ein Gefangener des eigenen Werkes. Klingt theatralisch :-) Ich belasse es dabei...